Kulinarik

Kulinarische Erlebnisse in Dobrna

Bei der Erkundung von Dobrna werden Sie oft auf verschiedene Spezialitäten und Produkte treffen, die mit „Dobra Dobrna“ (gutes Dobrna) gekennzeichnet sind.

Die Idee für dieses Warenzeichen hatten die Mitglieder des Fremdverkehrsvereins Dobrna, die einen einheitlichen Ansatz bei der Präsentation für die breite Öffentlichkeit erzielen wollten. Das Symbol Dobra Dobrna bildet die Typografie des Namens „Dobra Dobrna“, wobei der Buchstabe o mit einer Eichel und einem Eichenblatt stilisiert wurde. Das Eichenblatt ist ein Wappenelement von Dobrna und die Eichel stellt eine Frucht oder ein Produkt dar.

Die Warenmarke „Dobra Dobrna“ ist schon auf einigen Speisekarten der gastgewerblichen Betriebe zu finden, wobei die Marke größtenteils von den Mitgliedern des Tourismusvereins Dobrna und den weiblichen Mitgliedern des Vereins der Bauersfrauen Dobrna und Arnika Dobrna vertreten wird. Hausgemachtes Brot, Teigwaren, Gebäck, Potica (slowenischer Napfkuchen mit Nussfüllung) und noch viele andere Spezialitäten werden von den braven Händen unserer Hausfrauen vorbereitet. Das und noch vieles mehr können sie jeden Samstagvormittag auf dem Bauernmarkt im Zentrum von Dobrna entdecken.

Wenn wir über die Kulinarik von Dobrna sprechen, darf man das Strudelgebäck „Minkin štrudl“ (Minkas Strudl) und anderes Gebäck nicht vergessen zu erwähnen, die Ihnen auf dem Bauernhof Pri Minki angeboten werden. Beim Besuch des Bauernhofes können Sie auch das kleine Geschäft mit hausgemachten Gütern besuchen. Eine Besonderheit des Bauernhofes ist die Sammlung an Tee, den der Nachfolger des Bauernhofes, Matej, zubereitet. Wenn Sie sich jedoch im Voraus anmelden, werden für Sie auf dem Bauernhof auch andere hausgemachte Spezialitäten zubereitet.

Wenn sie in unserer Umgebung einen Spaziergang machen, wird Ihr Blick bestimmt auf die sehr schön angelegten Weinberge fallen, die von eifrigen Weinbauern gepflegt werden. Es gibt einige Weinbauer, die sich mit ihrem ausgezeichneten Wein rühmen. Die ausgezeichneten Weine kann man auch kaufen. Die Weinbauer arbeiten eng zusammen im Rahmen des Tourismusverbandes Dobrna. Sie produzieren seit mehreren Jahren in Folge gemeinsamen Wein aus den Weinbergen der gesamten Gemeinde. Aus den Trauben der Nachkommin der Alten Rebe wird unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters ein Protokoll-Bürgermeisterwein hergestellt. Da die Gastfreundlichkeit unserer Menschen und Weinbauer sehr groß ist, wird jedem Gast, der in unsere Weinberge kommt, eine Probe des edlen Tropfens angeboten. Dazu passt exzellent ein Stück der hervorragenden hausgemachten Salami von einheimischen Bauern.

Im Rahmen des kulinarischen Angebotes darf man nicht vergessen, auf die verschiedenen Arten des hochwertigen Honigs und auf andere Honigprodukte aufmerksam zu machen, die von den zahlreichen Bienenzüchtern des Bienenzuchtvereins Dobrna hergestellt werden. Im Dorf Klanc, beim Bienenzüchter Ivan Krulc, können Sie sich in einem kleinen Bienenzuchtmuseum näher mit der Bienenzucht vertraut machen.

Zum Schluss geben wir Ihnen noch einen Tipp, wo man neben den schon erwähnten Anbietern, noch etwas Schmackhaftes zu essen bekommt. Für die anspruchsvollsten Gäste empfehlen wir das Gasthaus im Hotel, das Gasthaus Triglav, das Gemüse im eigenen Garten anbaut, und das À-la-carte-Restaurant des Hotels Vita in Therme Dobrna, in dem es eine große Auswahl an hausgemachten Desserts gibt.

Für eine besondere kulinarische Verwöhnung sorgt der Weinkeller der Terme Dobrna, in dem für die Gäste ein spezielles Bacchus-Festmahl vorbereitet wird. Hierbei handelt es sich um ein besonderes kulinarisches Erlebnis, bei dem Gäste, gekleidet in die römische Toga und gekrönt mit Lorbeerkranz, mit bloßen Händen kulinarische Köstlichkeiten genießen und sich freuen, wie es schon die alten Römer taten.

Für alldiejenigen, die sich neben all den hausgemachten Speisen nach einer Pizza oder nach einer Grillplatte sehnen, empfehlen wir das Gasthaus und Pizzeria Pod kostanji. Und für alldiejenigen, die sich eine Mahlzeit in der Natur gönnen wollen, empfehlen wir den Picknickplatz auf dem Bauernhof Marovšek in Brdce. Hausgemachte Löffelgerichte werden üblicherweise am Wochenende im Planinski dom auf Paški Kozjak angeboten. Für alle Süßliebhaber hat die Konditorei Jagoda köstliche Desserts im Angebot, wo für Sie köstliche Süßwaren und Eiscreme zubereitet werden.

WALNUSSBROT REZEPT

Im Gebiet der Destination Dobrna verwöhnen Sie die fleißigen Bäuerinnen des Landfrauenvereins Arnika Dobrna mit heimischen Speisen nach Rezepten ihrer Großmütter und Urgroßmütter. Eine solche kulinarische Gaumenfreude ist auch Walnussbrot, das es bei einem Besuch in Dobrna zu probieren lohnt. Sie können es aber auch selbst zubereiten.

Zutaten:

  • 1 kg Mehl
  • 0,5 l Wasser, lauwarm
  • 12 g Hefe
  • Salz
  • 3 Teelöffel Zucker
  • 100 ml Öl
  • 40 dkg gemahlene Walnüsse
  • Milch

Zubereitung:

Hefe in eine Tasse krümeln, mit einem Teelöffel Zucker und etwas lauwarmem Wasser verrühren und gehen lassen. Durchgesiebtes Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Kuhle bilden, den Hefeansatz und Öl hineingeben, mit dem Mehl vermengen und lauwarmes Wasser hinzufügen. Nach Bedarf Wasser hinzufügen (Menge hängt von der Mehlsorte ab). Den Teig so lange kneten, bis er sich leicht aus der Schüssel löst. Kurz gehen lassen.
Währenddessen die Füllung zubereiten. Die gemahlenen Walnüsse mit heißer Milch übergießen, sodass eine dickflüssige Masse entsteht, und 2 Teelöffel Zucker hinzufügen. Den Teig ausrollen und mit der Füllung bestreichen. Zusammenrollen, Brot formen und im Gärkorb gehen lassen. Den aufgegangenen Teig in den Ofen schieben und 1 Stunde bei 200 °C backen.
Guten Appetit!

Scroll to Top

Wir verwenden Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern und zur Begleitung der Besucherstatistik.

X
Skip to content