Kulinarik

Kulinarische Erlebnisse in Dobrna

Bei Ihrer Erkundungstour durch Dobrna werden Sie auch auf eine Vielzahl von Delikatessen und Produkten stoßen, die mit dem Logo Dobra Dobrna gekennzeichnet sind. Die Idee für das Logo Dobra Dobrna stammte ursprünglich von den Mitgliedern des Tourismusverbandes Dobrna, die sich ein einheitliches Konzept für die Präsentation der Stadt in der Öffentlichkeit wünschten. Heute steht das Logo Dobra Dobrna für die Destination Dobrna. Das Logo Dobra Dobrna besteht aus dem Schriftzug des Namens Dobra Dobrna und einem stilisierten Symbol, das aus dem Buchstaben O, einer Eichel und einem Eichenblatt besteht. Das Eichenblatt ist ein Element des Wappens von Dobrna, während die Eichel eine Frucht oder ein Produkt darstellt. Das Logo Dobra Dobrna wird am häufigsten von den Mitgliedern des Verbandes der Bäuerinnen von Dobrna verwendet, der unter der Schirmherrschaft des oben genannten Verbandes agiert. Selbstgebackenes Brot, Nudeln, Kuchen, Gebäck und vieles mehr wird von den fleißigen Händen unserer Hausfrauen hergestellt. Einige dieser Produkte sind auf dem Bauernmarkt im Zentrum von Dobrna am Samstagvormittag erhältlich.
Wenn wir über die kulinarischen Köstlichkeiten von Dobrna sprechen, dürfen wir nicht vergessen, den „Minka-Strudel“ und die große Auswahl an kleinen Backwaren zu erwähnen, die auf dem Bauernhof Pri Minki serviert werden. Sie können auch ihren kleinen Laden mit hausgemachten Köstlichkeiten besuchen. Eine Besonderheit ist die von Matej, dem Nachfolger des Ferienbauernhofs, zubereitete Teesammlung. Andere lokale Köstlichkeiten sind nach vorheriger Absprache ebenfalls erhältlich. Wenn Sie durch unsere Umgebung wandern, werden Ihre Augen an den wunderschön angelegten Weinbergen hängen bleiben, die von engagierten Weinbauern gepflegt werden. Es gibt etliche von ihnen, bei denen Sie Weine von höchster Qualität kaufen können. Die Gastfreundschaft unserer Landsleute ist jedoch so groß, dass Sie, wenn Sie einen Winzer in seinem Weinberg treffen, immer auch einen edlen Tropfen probieren können. Neben den kulinarischen Genüssen dürfen wir nicht vergessen, die verschiedenen Arten von hochwertigem Honig und Bienenprodukten zu erwähnen, die von den zahlreichen Imkern angeboten werden, die Mitglieder des Imkervereins Dobrna sind. Auf Klanec, beim Imker Ivan Krulc, können Sie in einem kleinen Imkereimuseum mehr über die Imkerei erfahren.
Zum Schluss noch ein Tipp, wo Sie zusätzlich zu den oben genannten Anbietern etwas Gutes zu essen bekommen können. Für die Anspruchsvollsten empfehlen wir das traditionsreiche Gasthaus Pr’koren und das Restaurant Vita Hotel in Terme Dobrna. Wer zusätzlich zu den hausgemachten Speisen Lust auf Pizza oder Barbecue hat, sollte das Restaurant und die Pizzeria Pod kostanji besuchen. Für diejenigen, die lieber im Freien essen, empfehlen wir den Picknickplatz auf dem Bauernhof pri Marovšek auf Brdce. Sie können sich auch mit einem Getränk und einem guten Kaffee in der Bar Arlič in Pristova und in der Kaffeebar Mini Rosa im Zentrum von Dobrna erfrischen, oder Sie können sich ein Dessert und ein gutes Eis in der Konditorei Jagoda gönnen.

WALNUSSBROT REZEPT

Im Gebiet der Destination Dobrna verwöhnen Sie die fleißigen Bäuerinnen des Landfrauenvereins Arnika Dobrna mit heimischen Speisen nach Rezepten ihrer Großmütter und Urgroßmütter. Eine solche kulinarische Gaumenfreude ist auch Walnussbrot, das es bei einem Besuch in Dobrna zu probieren lohnt. Sie können es aber auch selbst zubereiten.

Zutaten:
  • 1 kg Mehl
  • 0,5 l Wasser, lauwarm
  • 12 g Hefe
  • Salz
  • 3 Teelöffel Zucker
  • 100 ml Öl
  • 40 dkg gemahlene Walnüsse
  • Milch
Zubereitung: Hefe in eine Tasse krümeln, mit einem Teelöffel Zucker und etwas lauwarmem Wasser verrühren und gehen lassen. Durchgesiebtes Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Kuhle bilden, den Hefeansatz und Öl hineingeben, mit dem Mehl vermengen und lauwarmes Wasser hinzufügen. Nach Bedarf Wasser hinzufügen (Menge hängt von der Mehlsorte ab). Den Teig so lange kneten, bis er sich leicht aus der Schüssel löst. Kurz gehen lassen. Währenddessen die Füllung zubereiten. Die gemahlenen Walnüsse mit heißer Milch übergießen, sodass eine dickflüssige Masse entsteht, und 2 Teelöffel Zucker hinzufügen. Den Teig ausrollen und mit der Füllung bestreichen. Zusammenrollen, Brot formen und im Gärkorb gehen lassen. Den aufgegangenen Teig in den Ofen schieben und 1 Stunde bei 200 °C backen. Guten Appetit!
Scroll to Top

Wir verwenden Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern und zur Begleitung der Besucherstatistik.

X
Skip to content